Görlitzer Schwimmschafcup

Nachdem im letzten Jahr der populäre Schwimmschafcup leider ausfallen musste, haben wir uns dazu entschlossen in diesem Jahr wieder voll durchzustarten. Es gibt zwar immer noch  einige Unsicherheiten. Aber wir werden eine Lösung finden, damit unsere Schäfchen wieder im Wasser schwimmen.

Wir sind guter Dinge,  dass wieder zahlreiche Schwimmschafe adoptiert werden können. Für den guten Zweck. 

Der Lions Club Görlitz und der Leo Club Görlitz organisieren dieses tolle Event jedes Jahr für einen guten, regionalen Zweck.

Schwimmschaf-Cup 2021

Die Schwimmschafe können dieses Jahr leider nicht in Ihrer gewohnten Umgebung um die Wette schwimmen. 2021 wird nicht das schnellste Schwimmschaf auf der Neiße die Krone bekommen. In diesem Jahr zählt Intelligenz, Stärke und Taktik. Denn am 15.08.2021 werden die kleinen Schwimmschafe in einem Schwimmbecken um die besten Plätze kämpfen. Jetzt geht es darum, wer als erstes bzw. als letztes aus dem Becken „gefischt“. Das erste gezogene Schwimmschaf bekommt den Platz am Ende der Preisliste. Daher kommt es auf Taktik an, den nur das Schwimmschaf, welches genau weiß, wie viele schon vor ihm gezogen wurden hat die Chance auf den Hauptgewinn. Aber nicht nur zählen ist wichtig, das Schwimmschaf muss auch zur richtigen Zeit zum richtigen Platz im Becken schwimmen, um am Ende den Platz als Sieger zu verlassen.

Ist Dein Schwimmschaf das intelligenteste und stärkste? Probiere es aus und werde Pate!

Jeder kann mitmachen…

Mit nur 5 € für kann jeder einen Adoptionsschein kaufen und Pate eines Schwimmschafes werden und beim Rennen zwischen dem Uferpark und der Altstadtbrücke mitfiebern und mit etwas Glück einen von vielen tollen Preisen gewinnen. 

… und etwas gutes tun!

mit dem Erlös aus dem Schwimmschafcup werden jedes Jahr gemeinnützige Projekte in Görlitz und Umgebung unterstützt. 

Schwimmschafcup 

Die kleinen, aus der Ferne aufgrund ihrer Farbe an Schwäne erinnernden Schwimmschafe sind äußerst scheu und selten. Als Bewohner der Lausitzer Seen, Feuchtgebiete und Moore halten sie sich tagsüber entweder im Schilfgürtel versteckt oder bei großen Seen in der Mitte der Wasserfläche auf, nachts kommen sie zum Weiden an Land. Obwohl sie gerne schwimmen, mögen sie kein Wasser auf dem Kopf. Sie tragen daher zum Schutz gelbe Regenhüte und tauchen nur in absoluten Notsituationen. Ein weiterer Vorteil des Regenhutes: er kann zur Verwirrung eventueller Fressfeinde abgeworfen werden. Die Schwimmschafe sind äußerst schüchtern und durch Störungen, ausgelöst durch Teichnutzung oder Tourismus, extrem selten geworden.

Nur einmal im Jahr sind diese Tierchen zu Gesicht bekommen. Beim berühmten Görlitzer Schwimmschaf Cup auf der Neiße.

Vielen Dank an unsere Sponsoren!